Skip to main content

Mit der richtigen Falle keine störenden Obstfliegen mehr im Haus

Obstfliegen an warmen Tagen

Vor allem an sehr warmen Tagen verteilen sie sich überall in der Wohnung: Frucht- beziehungsweise Obstfliegen. Sie vermehren sich sehr schnell und können täglich bis zu 500 Eier legen. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass sich die ungeliebten Tierchen vor allem an warmen Tagen zeigen. Sie existieren zwar das komplette Jahr über, vermehren sich aber zumeist im Sommer. Die Larven schlüpfen erst bei Temperaturen über 25 Grad Celsius und benötigen hierfür in der Regel lediglich 24 Stunden. Der folgende Text gibt einige Tipps, um sie loszuwerden oder zu verhindern, dass sie sich überhaupt erst niederlassen.

Welche Maßnahmen können gegen Obstfliegen helfen?

Fruchtfliegen fangen – Spülmittel als Wunderwaffe

Sobald der Bio-Mülleimer geöffnet wird, schwirren zahlreiche der ungeliebten Tierchen durch die Küche. Um sie zu vertreiben, können unterschiedliche Maßnahmen helfen. Bewährt hat sich hierbei vor allem eine Mischung aus Spülmittel, Wasser und Essig. Diese wird in eine Schale gegeben und schon nach wenigen Sekunden sollten sich die ersten Fliegen sehen lassen. Denn sie werden von dem Essiggeruch sehr stark angezogen und versuchen auf dem Wasser zu landen. Allerdings verliert dieses durch das Spülmittel die Oberflächenspannung. Sobald die Tiere versuchen, auf der Mischung zu landen, gehen sie unter. Wer die Fruchtfliegen fangen und nicht töten will, sollte weiter unter nachlesen. Denn mithilfe einer Falle lassen sie sich lebendig fangen und aus der Wohnung befördern.

1
3x Fruchtfliegen-Lebendfalle Trapango®, (3er-Pack) - 1 Empfehlung Lebendfalle
Modell 3x Fruchtfliegen-Lebendfalle Trapango®, (3er-Pack)
Bewertung
Preis

16,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop

Obstfliegenfalle für warme Tage

Aus herkömmlicher Frischhaltefolie, Apfelessig und Bier oder alternativ Rotwein lässt sich schnell eine Obstfliegenfalle für warme Tage herstellen. Hierfür wird die bevorzugte Flüssigkeit in eine Schale gefüllt und diese dann mit der Frischhaltefolie abgedeckt und mit einem Gummiband fixiert. Jetzt werden einige Löcher hineingestochen, durch die die Fliegen in aber nicht mehr aus dem Behälter gelangen können.

Die tierliebe Variante – Bananenschale als Falle

Wer die nervigen Tiere zwar entfernen, aber dabei nicht verletzen oder töten will, kann eine Bananenschale in eine geöffnete Plastiktüte legen. Zumeist dauert es nicht lange, bis sich die Fliegen in dieser versammeln. Jetzt sollte kurz gewartet werden, damit auch möglichst viele Tiere den Weg in die Falle finden. Dann wird die Tüte verschlossen und nach draußen gebracht. Im Garten oder auf dem Balkon wird sie wieder geöffnet, damit die Fliegen flüchten können und sich hoffentlich woanders niederlassen.

obstfliegen bei warmer temperatur

Wie kann ich verhindern, dass sich überhaupt erst Fruchtfliegen in meiner Wohnung ansammeln?

1. Obst unmittelbar vor dem Verzehr gut reinigen

Obstfliegen sind nicht gerade wählerisch und geben sich daher mit unterschiedlichsten Obstsorten zufrieden, wie zum Beispiel mit Äpfeln, Erdbeeren oder Bananen. Und nicht selten werden sie beim Einkauf im Supermarkt mit eingekauft. Denn häufig befinden sich in dem Obst bereits Eier. Das klingt etwas abstoßend, doch das Problem kann mit einem einfachen Trick gelöst werden. So sollte das Obst unmittelbar vor dem Verzehr gut unter laufendem Wasser abgewaschen werden. Dadurch werden zum einen die Fliegen vertrieben und zum anderen Bakterien entfernt.

2. Regelmäßig den Biomüll entfernen

Im Winter kann der Biomüll durchaus auch einige Tage stehen bleiben. Im Sommer sieht das ganz anders aus. Denn durch die Wärme werden die unterschiedlichen Gärungsprozesse deutlich beschleunigt, sodass sich der Biomüll-Eimer zu einem wahren Paradies für Fruchtfliegen entwickelt. Daher sollte dieser regelmäßig und am besten mindestens einmal am Tag entleert werden.