Skip to main content

Mit der richtigen Falle keine störenden Obstfliegen mehr im Haus

Fruchtfliegenfalle selber bauen oder kaufen?

Der Sommer hat begonnen und der Garten steht in der Blüte seines Lebens. Es ist Zeit für frisches Obst und Fruchttorten, um den Vitaminhaushalt des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen. Die steigenden Temperaturen ermöglichen neues Leben für Schmetterlinge, Marienkäfer und Bienen. Allerdings entstehen auch Lebewesen, die uns keine erfreulichen Sommerbegleiter sind. Die Rede ist von den sogenannten Fruchtfliegen bzw. Obstfliegen (Drosophilidae). Sie haben eine Körpergröße von ca. 2 mm und ernähren sich von Obst, Säften und Küchenabfällen. Ihre Idealtemperatur liegt bei 22 Grad Celsius, weswegen sie den Sommer überleben und sich in der Wohnung vervielfachen können. Die weibliche Fruchtfliege legt binnen weniger Tage bis zu 400 Eier. Zwar ist das Insekt für den Menschen ungefährlich, doch empfinden wir die Nahrungsaufnahme in der Gegenwart der Fliege als unangenehm. Daher bedarf es einiger Hilfsmittel, um die Wohnung von den Insekten zu befreien. Der folgende Artikel informiert über den Kauf einer Fruchtfliegenfalle und stellt Methoden dar, mit denen die Fallen selbst hergestellt werden können.

Die gekaufte Obstfliegenfalle aus dem Handel

Supermärkte offerieren ein breites Angebot, wenn es um die Beseitigung von Insekten geht. Das klebrige Fliegenband ist eine häufig verkaufte Falle. Auf diesem Band befindet sich eine Masse, die bei vielen Herstellern aus Honig besteht. Das Klebeband wird an der Decke angebracht und lockt die Fliege mit Duftstoffen. Sobald sie das Fliegenband berührt, haftet sie daran und kann nicht mehr entfliehen.
Eine weitere Variante sind Fallen, welche vom Kunden mit Wasser, Essig und Spülmittel befüllt werden. Im oberen Bereich ist das Gefäß mit einer Öffnung versehen. Durch diese Öffnung gelangen die Fliegen hinein und sammeln sich im unteren Bereich des Behälters. Nach einer Weile versuchen sie sich von der Flüssigkeit zu ernähren. Da Spülmittel enthalten ist, wird die Wasseroberfläche zerstört. Die Fliege kann sich nicht befreien und versinkt. Diese Fallenart ist dauerhaft verwendbar, da sie gereinigt und erneut befüllt werden kann.

Obstfliegenfalle

Gerade im Sommer werden Fruchtfliegen zu einer Plage

Die dritte Fallenart stellt eine Dose dar, in die ein Konzentrat gegeben wird. Der Hersteller gibt an, dass die dazugehörige Konzentratmenge für mehrere Füllungen ausreicht. Er wirbt mit den natürlichen Inhaltsstoffen, die hochwirksam sein sollen.
Zu guter Letzt sollte die gläserne Falle mit einem Silikonstopfen genannt werden. Sie kann an der Zimmerdecke angebracht werden. Der Stopfen wird abgenommen. Das Kugelgefäß wird zu ca. einem Drittel mit Zuckerwasser oder Essig befüllt, wobei Säfte und Wein ebenso Erfolg versprechend sind. Eine Wartezeit beginnt, in welcher die Fliegen das Gefäß inspizieren, dessen Inhalt verlockend wirkt. Sind die Fliegen darin gefangen, kann der Silikonstopfen erneut angebracht werden. Eine Flucht ist unmöglich.
Ein kleiner Tipp: Der ideale Standort für eine Fruchtfliegenfalle befindet sich in der Nähe von der Ernährungsgrundlage der Fliegen. Wenn das Objekt neben dem Obstkuchen, Säften oder alkoholischen Getränken aufgestellt wird, zeigt die Falle große Wirkung. Der Vorteil der gekauften Fruchtfliegenfallen besteht in dem besonderen Lockstoff, der für Obstfliegen, Fruchtfliegen und Essigfliegen unwiderstehlich zu sein scheint. Die Lockmittel der gekauften Obstfliegenfallen sind dabei deutlich intensiver, als es die selbstgebauten Fruchtfliegenfallen sein können. Daher sind die Fallen mit Lockstoff häufig die effektivsten Fallen für Obstfliegen, die sich schnell und einfach verwenden lassen.

Die selbstgebaute Fruchtfliegenfalle

Der Besuch steht in absehbarer Zeit vor der Tür und es zeigen sich kleine Fruchtfliegen in der Küche. Die Zeit drängt und lässt keinen Spielraum für Fallen-Einkäufe im Supermarkt. In dieser Situation kann mit geringen Hilfsmitteln eine wirksame Obstfliegenfalle gebaut werden. Zunächst ist eine Schüssel zu suchen, welche über eine größere Öffnung verfügt. Daraufhin wird die Schüssel mit Saft (60 ml) befüllt. Bei Säften hat sich Apfelsaft als besonders wirksam erwiesen. Er enthält den größten Anteil von Duftlockstoffen. Weiterhin werden Essig (20 ml), einige Tropfen Spülmittel und Wasser (40 ml) hinzugefügt.

fruchtfliegenfalle selber bauen

Trapango bietet ein günstiges Set, um Fruchtfliegen zu fangen

Als weitere Variante bietet sich die Falle an, die aus Hefe und Zucker hergestellt wird. An erster Stelle wird ein frischer Hefewürfel benötigt. Er wird mit Zucker und Wasser zu einer milchigen Flüssigkeit angerührt. Zusätzlich wird eine Flasche mit einem langen, dünnen Hals benötigt. Die Flüssigkeit wird sorgsam eingefüllt, sodass sie nicht mit der Innenwand des Flaschenhals-Bereichs in Verbindung kommt. Daraufhin kann das Gemisch am Bestimmungsort aufgestellt werden. Die Fliegen werden von den Duftstoffen angelockt und fliegen in die Flasche hinein. Da sie den Ausgang nicht finden, verbleiben sie in dieser und werden binnen kurzer Zeit in der Flüssigkeit versinken. Eine sehr gute Alternative zur Flasche bietet dabei die Marke Trapango. Trapango bietet eine Fruchtfliegenfalle zum kleinen Preis und mit sehr guten Ergebnissen beim Fruchtfliegen fangen.

Eine dritte Möglichkeit stellt die Wein-Falle dar. Um die Effektivität der Falle zu erhöhen, sollte Weißwein verwendet werden. Der Wein wird in ein Glas gegossen. Ein paar Tropfen Apfelessig und Spülmittel perfektionieren die Falle in ihrer Wirksamkeit. Die Fliege nascht an der Flüssigkeit. Das Spülmittel macht ihr einen Fluchtversuch unmöglich.
Wer eine langlebigere Falle bauen möchte, sollte folgende Dinge vorrätig haben: 1 ( gelbe) Schale, 1 Stück reifes Obst, Spülmittel, 1 Plastiktüte, 1 Schere oder Gabel und ein Gummiband. Im ersten Arbeitsschritt wird das Obststück mit Spülmitteltropfen beträufelt und in die Schale gegeben. Die Plastiktüte wird so über die Schale gegeben, dass diese von ihr vollständig umschlossen ist. Die Öffnung der Tüte muss mit dem Gummiband luftdicht verschlossen werden. Wenn eine Schere vorrätig ist, ist mit dieser ein kleines Loch in die Tüte zu schneiden. Alternativ kann eine Gabel für diesen Arbeitsschritt dienen. Das Prinzip gleicht jenem der vorherigen Fallen.
Fazit: Wer eine Fruchtfliegenfalle selber bauen möchte, der kann dabei Geld sparen. Sämtliche Fallen werden mit Hausmitteln befüllt, die sich in der Regel in jedem Haushalt befinden und die auch gute Ergebnisse bei der Beseitigung von Fruchtfliegen liefern.
Diese selbstgebauten Obstfliegenfallen sind zwar schnell gebaut und kostenlos, die Lockstoffe von gekauften Fruchtfliegenfallen wirken jedoch meistens deutlich stärker. So hat man bei selbstgebauten Obstfliegenfallen häufig den Effekt, dass zwar auch Fruchtfliegen in die Falle tappen, das übrige Obst jedoch weiter „belagert“ wird. Bei gekauften Lockmitteln ist die Intensität des Wirkstoffes meist deutlich höher und die Obstfliegenfalle ist attraktiver, als das Obst und andere Lebensmittel in der Küche.
Als ein sehr wirksamer Lockstoff für Fruchtfliegen bzw. Obstfliegen hat sich der Lockstoff der Firma Aries bewährt. Mit diesen Lockstoffen können Sie Ihre Obstfliegenfallen bestücken und haben eine saubere und effektive Methode gegen Fruchtfliegen. Diese Auswahl an Lockstoffen können wir empfehlen:
Modell Preis
1 Aries Fruchtfliegenfalle - 1 Empfehlung Lockmittelfalle Set Aries Fruchtfliegenfalle

11,64 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
2 ARIES Fruchtfliegen-Köderflüssigkeit - 1 ARIES Fruchtfliegen-Köderflüssigkeit

7,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop